Newsletteranmeldung

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden. Nach dem Absenden schicken wir Ihnen eine Mail mit einem Bestätigungslink.

„Alles wird wieder gut?“

‍Liebe Leserin, lieber Leser,

Wenn ich etwas kaputt gemacht habe, was ja passieren kann, das einem anderen Menschen gehört, dann kann ich versuchen, dies zu ersetzen. Hilfreich ist es dann, wenn ich eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen habe. Manches lässt sich meist einfach regeln und alles ist gut! Schwierig wird es, wenn wir andere durch unser Handeln absichtlich wie unabsichtlich verletzen, wenn die Seele Schaden nimmt, das Leben ge- oder gar zerstört wird. Dafür gibt es keine Versicherung. Wer z.B. betrogen wird oder bestohlen, vermisst ja meist nicht nur ersetzbares Hab und Gut, sondern fühlt sich missachtet und verletzt. Manches kann unwiederbringlich kaputt gehen, oft auch das Vertrauen in die Menschen, in das Leben, in unsere christliche Gemeinschaft, in eine göttliche Macht, die gerecht sein soll. Wie kann Wiedergutmachung geschehen? Diese Frage führt mich zu einem Kern unserer Religion, einer Problematik in unserer Kirche und Gesellschaft. Am Sonntag im Gottesdienst führt sie uns zu Zachäus, dem Zöllner, der wieder gut machen will.

Mehr davon im Gottesdienst am Sonntag, 18. September 2022 um 10 Uhr in Ihrer Flottbeker Kirche. In diesem Rahmen begrüßen wir, Diakonin Katja Lützenkirchen, Noah Heiden und ich unsere Konfirmanden und Konfirmandinnen und Ihre Familien.

Um 15:00 Uhr sind Sie herzlich eingeladen zur Andacht zum Gedenken der Verstorbenen in die Kapelle auf dem Friedhof Groß Flottbek, Stiller Weg 28, 22607 Hamburg mit Pastor i. V. Dietrich Kreller.

Herzliche Einladung zu einem besonderen Konzert am Sonntag, 18. September 2022 um 17:00 Uhr in der Flottbeker Kirche! Auf dem Programm stehen zwei große Meisterwerke von Franz Schubert: seine berühmte Sinfonie in h-Moll - besser bekannt als „Die Unvollendete“ - und die Große Messe in As-Dur. Es musiziert das Flottbeker Kammerorchester und die Flottbeker Kantorei gemeinsam mit den Solistinnen und Solisten Claire Austin, Rebecca Aline Frese, Sander de Jong und Julian Redlin. Die musikalische Leitung liegt bei Kantor Simon Obermeier. Restkarten werden noch an der Abendkasse verkauft.

Endlich wieder feiern!
Herzliche Einladung zum Gemeindefest am Sonntag, 25. September 2022!
Ob wir es Gemeinde, Kirchweih- oder Erntefest nennen: Es ist und es tut gut, wenn wir uns persönlich treffen und miteinander feiern! Nach dem Gottesdienst um 10:00 Uhr mit einem geschmückten Erntedankaltar, mitgestaltet von dem Kinderchor und Kammerchor verwandelt sich der Platz rund um die Flottbeker Kirche und die Seestraße zwischen Kirche und Kindertagesstätte bis 15:00 Uhr in eine fröhliche Meile mit einer Bühne für ein unterhaltsames Musikprogramm, einem Flohmarkt sowie vielen Ständen für Informationen und Mitmach-Aktionen für alle Generationen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Wenn Sie Lust und Zeit haben, freuen wir uns über Ihre Unterstützung beim Auf- und Abbau! Bitte wenden Sie sich hierzu an das Kirchenbüro oder direkt an Johannes Paetzold via E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Auf dem Fest werden wir für die Neugestaltung der Kapelle auf dem Friedhof Groß Flottbek sammeln. Die denkmalgeschützte Kapelle soll in Zukunft noch mehr als bisher zu einem Ort des Verweilens, des Abschieds und der Begegnung werden.

Der Jugendturm ist wieder geöffnet! Nach zwei Jahren, in denen der Turm geschlossen war auf Grund von Corona – Beschränkungen, konnten wir nun wieder mit dem wöchentlichen offenen Jugendtreff starten. Eingeladen sind Jugendliche (bis einschließlich 16 Jahre), sonntags ab 17.30 Uhr im Turm auf dem Bugenhagen Campus, Bei der Flottbeker Mühle 28. Die Jugendlichen erwartet gemeinsames Essen und Spieleangebote. Schaut doch einfach mal vorbei, die „Junge Gemeinde“ freut sich auf euch!

Am Sonntag, den 2. Oktober 2022 ist bei der Flottbeker Kirche eine besondere Ausstellung zu sehen: „Benin. Geraubte Geschichte“. Einige Fotodokumente wird uns das „Museum am Rothenbaum“ zur Verfügung stellen. Das Museum gibt zurück, was einst geraubt wurde. Um 10.30 Uhr beginnt der ökumenische Gottesdienst gemeinsam mit Pastor Dr. Lotanna Olisaemeka.

Die Glocken rufen uns an jedem Tag um 12 Uhr zum Gebet für die Menschen im Kriegsgebiet, auf der Flucht, in der Fremde auf. An jedem Donnerstag werden sie uns zum Friedensgebet in der Flottbeker Kirche um 17:30 Uhr rufen. Zudem werden wir an jedem Sonntag im Gemeindegottesdienst um 10 Uhr für den Frieden und aktuell für die Menschen in der Ukraine beten.

Die Kirche bleibt für Sie geöffnet für ein Innehalten, Durchatmen, ein Gebet. Die Kirche steht für Sie offen in der Regel von Montag bis Freitag während der Öffnungszeiten des Kirchenbüros. Zu allen weiteren Zeiten achten Sie bitte auf das Schild „Die Kirche ist geöffnet“ neben dem Eingangsportal.

Weitere Termine entnehmen Sie bitte unserer Website www.kirche-in-flottbek.de, dem aktuellen Gemeindebrief KANON 60 und den Aushängen in den Schaukästen. Auch in diesem Jahr planen wir unsere Angebote nach den aktuellen Bestimmungen zur Corona-Pandemie in Hamburg. Bitte beachten Sie dazu den Newsletter, die Schaukästen und unsere Website.

Wir wünschen Ihnen allen eine gesegnete neue Woche!

Ihre

Pastorin Carina Lohse und Diakonin Katja Lützenkirchen

Bildnachweis: Stefan Lützenkirchen

Ev. luth. Kirchengemeinde Bugenhagen-Groß Flottbek
Bei der Flottbeker Kirche 2 - 22607 Hamburg
Tel. 040 / 82 88 19 - Fax 040 / 82 27 87 78
www.kirche-in-flottbek.de - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!